Executive Teambuilding …

… ist geeignet, um in einer Ebene oder einer Gruppe mit homogenen Zielsetzungen oder vergleichbaren Themenstellungen eine vorher festzulegende Basishaltung zu fördern und/oder die Voraussetzungen für wünschenswerte Entwicklungen zu legen. Ziel und Hintergrund ist das schnellere Erreichen von Synergien im Team.

Ein solches Coaching-Programm ist ebenfalls geeignet, um ein wünschenswertes Verständnis eines Themas zu transportieren, z. B. eine angestrebte Form von Kultur einzuführen (Feedback-Kultur, agile Strukturen, geteilte Verantwortung) oder in einer akuten Veränderungsphase schneller wieder in ruhiges Fahrwasser zu gelangen.

Executive Teambuildings sind firmenspezifisch, denn sie sollen dem Ziel des Unternehmens entsprechen und dienen. Eine intensive Klärung der Ausgangsvoraussetzungen, der Rahmenbedingungen und der machbaren Schritte ist unabdingbar.​

Executive-Programme

Executive-Programme sind ein Baustein der Führungskräfte-Entwicklung und angepasst an die Bedürfnisse der Organisation. Anlässe können sein:

  • Vorbereitung auf den Sprung in die nächste Ebene: Das Programm richtet sich an Einzelne oder Gruppen von Personen, die auf den Eintritt in eine nächste Ebene vorbereitet werden sollen, die von jedem Einzelnen Verhaltensveränderung erfordert, z. B. beim Eintritt in die Partnerschaft einer Kanzlei oder Beratung oder in eine bestimmte Leitungsebene im Unternehmen, wo besondere Anforderungen gestellt werden. Themen sind die Veränderungen mit und in der Rolle sowie die Definition der persönlichen Potentiale und Entwicklungsfelder für den Erfolg.

 Mehr

Workshops

Workshops als Teamentwicklungsinstrument dienen vor allem dem Formen von Teams. Häufig ist im Arbeitsalltag das gemeinsame Einschwören auf ein Ziel nicht machbar, bzw. die Zeit und Möglichkeit als Führungskraft, alle abzuholen und miteinander in Kontakt zu bringen, ist nicht ausreichend vorhanden. Ein Offsite kann den entscheidenden Impuls setzen.

Mehr

Teamcoaching …

… richtet sich an mehrere Beteiligte, die alle sowohl eigene als auch gemeinsame Ziele verfolgen. Nicht immer kommt es zum ausgesprochenen Konflikt, aber auch unausgesprochene Themen können Atmosphären vergiften und Zielerreichungen gefährden. Häufig kann ein unbeteiligter Dritter deutlicher erkennen, wo etwas nicht funktioniert, z. B. in der Übergabe einer Aufgabe von „altem“ zu „neuem“ Chef, in der Handlungsfähigkeit von Leitungsteams oder eben auch in Krisensituationen, wenn die Beteiligten selbst keine handhabbare Lösung mehr generieren können.

 Mehr

Moderation von Executive Teams

Executive Teams werden aus unterschiedlichen Gründen manchmal dysfunktional. Zum Beispiel wenn Entscheidungen anstehen, die alle persönlich betreffen, die massive Veränderungen erfordern und die Bereitschaft, eigene Belange mit übergeordneten Zielen zu balancieren. Trotz hoher vorhandener Professionalität ist es in diesen Situationen zielführend, als Gruppe oder Team die Steuerung der Gespräche an einen Dritten zu übergeben. Ein externer und unbeteiligter Moderator kann die Themen gezielt voran bringen, die notwendigen Weichenstellungen einleiten und vermeidbare Verhärtungen oder unangemessene Eskalation austarieren.

Mehr

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google